» Kommentare lesen
diese Seite drucken...




"Zwischen Geburt & Tod"
Die zwei grossen Türen in der Zeit der Raunächte
26. - 29. Dez. 2019

Mit der Natur als  Spiegel und Wegbegleiterin zum
Kern deines  Wesens
 
Vorder-Arni 1200m, CH - 6474 Amsteg UR
mit Brigitte Käsermann & Yvonne Läubli




Zeit in der Natur
Raum zum Nachdenken
Kraft tanken
Abschluss und Neubeginn feiern

Wie ein grosser Bogen spannt sich das jetzige Leben zwischen Geburt und Tod

Es gleicht einem Regenbogen, mit unterschiedlichen Farben, Formen und Stimmungen.
Der Pfeil, der zum Bogen gehört, könnte deine Absicht sein! Was ist dir in deinem Leben wirklich wichtig und wertvoll?

Um Geburt und Tod liegt Vieles für uns im Ungewissen.
Die Geburt ist von Bedeutung, wenn ein Kind geboren wird. Was heisst aber dein eigenes „geboren sein“ für dich? Hast du dir Gedanken gemacht, woher du kommst?
Der Tod ist in unserer auf „jung und gesund“ orientierten Gesellschaft oft tabuisiert und mit Ängsten besetzt. Abschied, Trauer und die damit verbundene Veränderung erhalten wenig Raum. Dein persönliches Klopfen an diese beiden grossen Türen stärkt deine Entscheidungskraft für das Hier und Jetzt. Lebensübergänge können bewusster gestaltet werden, Rituale unterstützen deine Schritte vom Alten ins Neue.

Durch das Beobachten der Kreisläufe in der Natur wächst das Verständnis für den eigenen Standort. Die Zeit der Rauhnächte eigent sich wunderbar für dieses Innehalten und Auftanken in den kraftvollen Urnerbergen.

Du wirst Zeit haben, um alleine in der Natur zu sein. Je nach Wetter wirst du mit Schneeschuhen unterwegs sein. Was du aussen findest, ist ein Spiegel deines Selbst. Die Geschichten, die du zurückbringst, werden von uns reflektiert. Diese Art der Wiedergebens kann neues Licht auf bereits Vorhandenes werfen. Dadurch entfaltet sich mit der Zeit dein inneres Wissen und wirkt so in deinen Alltag hinein.

Seminar-Kosten              CHF 420.- bis 600.-
U‘kunft & Verpflegung   CHF 200.-
Schneeschuh-Miete,       CHF ca. 35.-
Ort                                   Vorderarni, CH-6474 Amsteg

Ermässigte Preise für Schüler/innen, Student/innen und auf Anfrage. Eine Bestätigung, Wegbeschreibung und eine Materialliste werden dir zugesandt. Die Teilnahme geschieht auf eigene Verantwortung.

Leitung
Brigitte Käsermann: Visionssucheleiterin, Feldenkraislehrerin, Physiotherapeutin.
Tel. + 41(0)79 455 8345
Email: kaesermann@vtxmail.ch, www.visionssuche-sinnfindung.ch

Yvonne Läubli: Visionssucheleiterin, Coach, Musik- und Bewegungspädagogin.
Tel. +41(0)79 204 3630
Email: info@myfootprints.ch, www.myfootprints.ch
www.visionssuche-ausbildung.ch






Medizin Wanderung für Junge
auf dem Weg ins Leben und zu dir

Datum auf Anfrage




Die Besonderheit der begleiteten Medizin Wanderung liegt neben der Solozeit in der sorgfältigen Vor- und Nachbereitung in der kleinen Gruppe von 1 - 4 Teilnehmer/innen. Hier geht es um dein persönliches Thema, um die besondere Art der Begegnung in der Natur bei einer Medizin Wanderung, um Sicherheitsaspekte und um theoretische Grundlagen.

Bei der Medizin-Wanderung am Samstag wirst du einen Tag von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang in der Natur der eindrücklichen Urner Bergwelt verbringen. Dabei wirst du einen Tag lang fasten. Du kannst gehen, verweilen, betrachten, beobachten und erforschen, ja vielleicht etwas gestalten oder verabschieden.

Was zeigt dir die Natur als Spiegel deiner Seele, wie spricht sie mit dir? Welche Bilder erhalten durch deine Kontemplation Bedeutung und werden so zu deinen Wegweisern? Im indianischen Verständnis sind diese Bilder, Geschenke und Erkenntnisse eine persönliche Medizin, die durch eine solche Wanderung ans Licht kommen. Entscheidungen, Stärken und Talente zeigen sich, Bilder und Gefühle aus der Tiefe tauchen auf und erhalten Zeit und Raum, um mit einer anderen Perspektive betrachtet zu werden.
Ein spezieller Fokus liegt bei der Morgen- bzw. Abenddämmerung, bei den Übergängen in der Natur. Deine Fragen und Anliegen erhalten neue Impulse.

Die Geschichten der Medizin-Wanderung werden am Sonntag im kleinen Kreis erzählt und gespiegelt, um so die Verstandes- mit der Gefühlswelt zu verbinden.
 
Ablauf                
 Tag 1  
    - Ankunft 13.05 Uhr, obere Seilbahnstation Arni UR
    - Naturbegegnung
    - Infos zur Sicherheit
    - Gesprächsrunde, wofür gehst du in die Natur?
 
 Tag 2
   - Solozeit von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang

Tag 3
    - 9.00 Uhr Geschichten teilen und spiegeln
    - Ende des Seminars ca. 16.30 Uhr
 
Kurskosten
    Für Verdienende                                                    CHF 180.- bis 280.-   
    Für Student/innen     (Selbsteinschätzung)              CHF 120.- bis 220.-
    Essen & Unterkunft                                                CHF 130.-

Leitung
Yvonne Läubli, Kirchgasse 30, 6472 Erstfeld, info@myfootprints.ch
             
Es wird eine Kleingruppe sein, der Platz ist bei 4-5 Personen beschränkt. Nach deiner Anmeldung erhältst du eine Materialliste und die Wegbeschreibung.
Bitte lege deiner Anmeldung ein paar Zeilen deiner jetzigen Lebenssituation bei. Dieses Wochenende eignet sich auch, um eine Visionssuche vorzubereiten oder abzuschliessen.





"Walk away"
Wochenende für junge Frauen
Unterwegs in der Natur mit deinen Fragen ans Leben

mit Solozeit in den Urner Bergen

auf Anfrage





Dies ist eine Einladung zum Innehalten der besonderen Art. Das Kernstück ist ein 16 h Solo in der Natur. Es ist eine Gelegenheit und spezielle Herausforderung, mit deinen Fragen ans Leben unterwegs zu sein.
Zur Vorbereitung wirst du mit verschiedenen Aufgaben Zeit in der Natur verbringen. Nebst einer Einführung zur speziellen Art des "Draussen seins" gibt es einen Einblick in die Theorie und Geschichte eines solchen Übergangrituals.

Du nimmst Kontakt auf mit Wasser, Erde, Baum, mit Stein und Fels, Wind und Wetter. Die Natur zeigt dir deine eigenen inneren Bilder, ein neuer Raum entsteht zwischen dir und den Dingen, zwischen Neuem und Altem. Die Kraft und der besondere Spirit der Urner Bergwelt mit ihren wilden, kargen und stillen Tälern sowie den vielen Bächen macht den Kontakt zu deinen inneren Bildern einfach.
Was du aussen findest, ist ein Spiegel deines Selbst. Die Geschichten, die du zurückbringst, werden von uns reflektiert. Diese Art des Wiedergebens kann neues Licht auf bereits vorhandene Stärken werfen und auf mögliches Handeln hinweisen.

Das Beobachten natürlicher Kreisläufe stärkt und schult dein inneres Wissen um die Zusammenhänge zwischen Mensch und Natur. Du gewinnst mehr Verständnis und Selbstvertrauen und erlebst den Wandel zwischen Raum und Zeit.
Wir freuen uns, dich an diesem Wochenende in einer Kleingruppe von 2 - 6 jungen Frauen zu begleiten.

Ort Arni, 6474 Amsteg, Urner Berge
Seminar Kosten CHF 140.- bis 240.-
Unterkunft und Verpflegung CHF 130.-

Zeit                                                        Fr 18.00 - So 16.00 Uhr

Eine Bestätigung, Wegbeschreibung und eine Materialliste werden zugesandt.
Die Teilnahme geschieht auf eigene Verantwortung.

Leitung

Yvonne Läubli, Kirchgasse 30 CH - 6472 Erstfeld
Mobil +41 79 204 36 30
Visionssucheleiterin, Coach, Musik- & Bewegungspädagogin
info@myfootprints.ch, www.myfootprints.ch






Schwitzhütte
1./2. Sept. 2018
 


Die Schwitzhütte gilt als Ort der Kraft und Neugeburt. Diese Zeremonie kommt ursprünglich aus dem indianischen und ist unserem westlichen Verständnis angepasst.

Die im Feuer erhitzten Steine stehen für unsere Ahnen. Sie werden in der dunklen Weidenhütte in die Mitte in ein dafür vorgesehenes Loch gelegt und von der Schwitzhüttenleiterin mit Wasser begossen. Der daraus entstehende Dampf hilft reinigen, leeren und klären.

Trommeln, Rasseln, und Gesang sowie diverse Kräuter und Harze unterstützen, halten und bestärken das Erlebnis dieser Neugeburt.